IT-Unterricht

Meine Ausbildung ist als Germanistin, aber nach dem Magister hat mich die IT allmählich davon weggelockt. Meine erste Website ist noch online – die German Music Database, wo Lehrer Liedertexte für den Unterricht finden können – fast noch im Original-Aussehen.

In meiner IT-Arbeit seit 1994 habe ich stets anderen geholfen, deren Aufgaben der Öffentlichkeitsarbeit zu bewältigen. Ob mit einer selbstgestricktes Content-Management-System für die Germanistik-Abteilung der Washington University in St. Louis oder mit den ersten Versionen von Intershop als CMS benutzt, typischerweise habe ich mir selbst Sachen beigebracht – und das ist ineffizient.

Schulungen sind sehr viel besser für einen schnelleren Einstieg in jede Materie. Seit 2000 habe ich neben meiner Web-Entwicklungstätigkeit auch formal Seminare gegeben in verschiedenen Redaktionssystemen für Internet-Redakteure, und seit 2004 halte ich Computer- und jetzt Smartphone-Seminare für Senioren bei der Hanns-Seidel-Stiftung. Diese Tätigkeit möchte ich ausbauen – nicht nur für Senioren, denn so viele Leute haben keine Zeit, sich mit der Technik auseinanderzusetzen. Eine Stunde Schulung bringt so viel mehr als immer wieder herumprobieren.

Mein Fokus im Moment ist auf Mobilitäts-Apps, um die Verkehrswende voranzutreiben. Ich bin überzeugt: wenn mehr Leute die Navigation auf dem Fahrrad über schöne Strecken erleben, wenn sie sehen dass sie damit schneller sind als mit einem Auto, wenn sie sehen dass eine App den Kauf einer Fahrkarte erleichtert weil man die Zonen nicht kennen muss… dann fällt’s leichter auf das Auto zu verzichten.